LEGIE

Legieueberschrift

legieschachtel

VERLAG : Altar

JAHR : 2006

SPIELER : 2

ALTER : ab 10 Jahren

DAUER : ca. 15-45 Min.

AUTOR : Vrana Zbynek

SPIELBESCHREIBUNG

Wir sind Feldherren, die mit ihrer Armee aus zehn Plättchen mit unterschiedlichen Funktionen (vom einfachen Krieger über das Katapult bis hin zum König) versuchen, die gegnerische Armee vom Spielfeld zu vertreiben und selbst alle zehn Plättchen auf dem Spielfeld zu platzieren. Der Spielplan besteht aus vier unterschiedlichen, stabilen Feldern (zu je 10×10 cm), der variabel zusammengestellt werden kann. Es gibt vier unterschiedliche Landschaftstypen (Wald, Wasser, Befestigungen und Gebirge) mit unterschiedlicher Wirkung auf die Armeen.

Ein Spieler platziert in seinem Spielzug grundsätzlich immer eines seiner Plättchen auf einem leeren Feld des Spielplans und versucht, wenn möglich, eines oder mehrere gegnerische Plättchen zu entfernen. Platziert man ein Plättchen senkrecht oder waagrecht zu einer verfeindeten Einheit so, dass die Summe der eigenen Angriffswerte (neu gelegtes Plättchen + bereits in vorhergegangenen Runden waagrecht oder senkrecht angrenzende gelegte Plättchen) höher ist als der Verteidigungswert des gegnerischen Plättchens, wird das gegnerische Plättchen vom Spielplan entfernt und kommt zurück in den Vorrat des Spielers. Anschließend wird das orangene Fahnenplättchen auf das frei gewordene Feld platziert. Die Fahne sperrt das Feld so lange für Einheiten, bis an einer anderen Stelle des Spielplans eine Einheit entfernt wurde. So wird vermieden, dass es zu direkten Gegenschlägen kommt.

Beispiel: ein einfacher Krieger (ein Schwertsymbol) hat den Grundwert Angriff 1 und Verteidigung 2. Befindet sich der Krieger im Wald, kann er durch einen Bogenschützen (Fernkampf) nicht angegriffen werden. Befindet sich der Krieger auf einer Festung, erhöht sich sein Verteidigungswert zusätzlich um 1. Um ihn anzugreifen, muss der Gegner nun schon mindestens eine Angriffsstärke von 3 aufweisen, um den Krieger zu besiegen. Eine besondere Funktion kommt dem König zu. Wird dieser platziert müssen alle waagrecht oder senkrecht angrenzenden gegnerischen Einheiten sofort in den eigenen Vorrat zurückgenommen werden.

Es ist alles andere als einfach, das Spielende und den eigenen Sieg herbeizuführen. Alle 10 eigenen Plättchen auf dem Spielplan zu platzieren klingt einfach, sie auf dem Spielplan auch zu halten ist aber um so schwerer.

Je nach Konstellation der Landschaften und der platzierten Armeen kann ein Spiel sehr schnell zu Ende gehen, meist dauert ein Spiel aber um die 30 Minuten.

Dem englischsprachigem Spiel liegt eine Kopie der deutschen Regel bei.

legiespielaufbau

BEWERTUNG ZU ZWEIT

Es handelt sich um ein kleines aber anspruchsvolles Strategiespiel, bei dem jeder Fehler oft sofort bestraft wird. Durch den variablen Spielplan warten immer wieder neue Herausforderungen auf die Spieler. Das Material ist für einen Kleinverlag solide. Das Preisleistungsverhältnis ist insgesamt hervorragend.

Pöppelbewertung 5

5 von 6 möglichen Pöppeln

GD Star Rating
loading...
FacebookTwitterGoogle+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*